Ein junges Unternehmen mit geschichtsträchtigem Hintergrund

Die Möbius Ingenieurgesellschaft blickt zurück auf über 60 Jahre Erfahrung in der Baubranche

Der geschichtliche Hintergrund der Möbius Ingenieurgesellschaft ist eng mit der Historie des Bauunternehmens Josef Möbius Baugesellschaft, insbesondere mit der Person Werner Möbius verbunden. Jener machte die Firma in über 40 Jahren seiner Tätigkeit zu einem renommierten und anerkannten Bauunternehmen mit über 500 Mitarbeitern.

Schon früh erkennt das junge Unternehmen die Bedeutung neuer technologischer Möglichkeiten und wie man diese technisch und wirtschaftlich vorteilhaft einsetzten kann – damit ist sie anderen Bauunternehmen stets einen Schritt voraus.

Ein Beispiel ist der gleislose Erdbaubetrieb mit seinen Vorteilen gegenüber den damals üblichen gleisgebundenen Konzepten, die Josef Möbius früh für sich nutzt. Auf den Baustellen der Josef Möbius Baugesellschaft werden schon Kipper und Schürfraupen eingesetzt, lange bevor andere Bauunternehmen diese Technik in Anspruch nehmen.

Im Jahr 1955 bildet die Josef Möbius Baugesellschaft mit anderen Bauunternehmen die ersten Arbeitsgemeinschaften für Großprojekte und stellt das Unternehmensprofil zeitgleich auf große Erdbewegungen sowie Autobahn- und Flugplatzbau um. Ein Jahr später übernimmt die Josef Möbius Baugesellschaft das Gelände der Hans Jordan KG in Geesthacht. Hier wird im Laufe der Jahre eine umfangreiche Werkstatt aufgebaut. Neben Wartung und Reparatur von Geräten, fertigen die Möbius-Spezialisten zahlreiche patentierte Eigenentwicklungen, wie den Kastenförderer, die Möbius Pressvorrichtung, das Tonplattenlegeverfahren und vieles mehr.

Der Wandel zwischen 1960 und 1981

Im Jahr 1962 wird die Firma in die Josef Möbius Bau- und Aktiengesellschaft umfirmiert. Drei Jahre später tritt Dipl.-Ing. Werner Möbius, zum Ende seines Bauingenieurstudiums, in das Unternehmen und 1966 in die Geschäftsführung der Firma ein. 

1969 erfolgt die Umwandlung der Aktiengesellschaft in eine GmbH und 1974 wird daraus eine GmbH & Co. KG. Die Verwaltung zieht in das Industriegebiet Brandstücken. Werner Möbius übernimmt 1981 die alleinige Geschäftsführung der Josef Möbius Baugesellschaft und leitete das Unternehmen bis 2007.

Werner Möbius

Anteiliger Verkauf an Strabag

In 2007 wird die Josef Möbius Baugesellschaft zu 70 % an den Strabag-Konzern verkauft. Das erklärte Ziel ist es, mit diesem Schritt die Grundlage für die Weiterentwicklung der Firma Möbius zu sichern, insbesondere durch Investitionen in Großgeräte für den schweren Wasserbau. Im Jahr 2011 werden die restlichen 30 % der Firmenanteile an Strabag verkauft.

Bereits im Jahr 2009 wird die Werner Möbius Engineering GmbH (WME) mit der Idee gegründet, die Erfahrungen und Ideen aus fünf Jahrzehnten praktischer Bautätigkeit in Innovationen umzusetzen, aber auch Firmen und andere Ingenieurbüros bei der Realisierung ihrer Projekte beratend zu unterstützen.

Gründung der Möbius Ingenieurgesellschaft

Werner Möbius fasst 2017 den Entschluss, seine Mitarbeiter als Gesellschafter in einer neuen Firma zu beteiligen. Am 8. September 2017 wird die Möbius Ingenieurgesellschaft mbH aus der Taufe gehoben. In dieser Neugründung laufen schließlich die Fäden der Möbius-Historie zusammen, die seit 1950 gesponnen wurden. 

Wir beraten Sie gern!

Sie planen ein Bauprojekt und suchen Unterstützung bei der Konzepterstellung? Sie sind auf Probleme gestoßen, deren Lösung eine genaue Analyse und ein interdisziplinäres Vorgehen notwendig machen?

Wir sind Ihr kompetenter Partner mit langjähriger Baustellenerfahrung und unterstützen Sie mit flexiblen und innovativen Lösungen.

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns. Vom Wasserbau über Nassbaggerei, Erd- und Grundbau bis hin zu Genehmigungsverfahren und Arbeitsschutz beraten wir Sie.

Termin vereinbaren